Deutsche Cichliden-Gesellschaft e. V., DCG – Das Thema Arterhaltung

Lädt…
  • Bedrohte Cichliden Madagaskar

    Bedrohte Cichliden Madagaskar

    Paretroplus maculatus

  • Bedrohte Cichliden Victoriasee

    Bedrohte Cichliden Victoriasee

    Haplochromis parvidens

  • Bedrohte Cichliden Westafrika

    Bedrohte Cichliden Westafrika

    Benitochromis conjunctus

  • Bedrohte Cichliden Südamerika

    Bedrohte Cichliden Südamerika

    Bujurquina vittata

  • Bedrohte Cichliden Mittelamerika

    Bedrohte Cichliden Mittelamerika

    Majaheros beani

In vielen Regionen der Erde werden Habitate z.T. endemisch in kleinen Verbreitungsgebieten vorkommender Cichliden durch Bevölkerungsdruck, Umweltzerstörung, Überfischung und Aussetzen von Fremdfaunen zerstört. 
Hier setzt die DCG unter Federführung von Robert Guggenbühl als Leiter des Resorts Arterhaltung mit Erhaltungsprogrammen an.

Arterhaltung in der DCG

Im Jahre 2014 wurde in der DCG das Ressort Arterhaltung ins Leben gerufen mit dem Ziel, Bestände von in der Aquaristik gefährdeten Buntbarschen dauerhaft zu erhalten.

Ein Projekt für eine in der Aquaristik bedrohte Cichlidenart aufzusetzen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise dem Finden eines Artkoordinators, der Bereitschaft von Haltern oder Züchtern zur mehrjährigen Zusammenarbeit.
Erst wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, wird vom Ressortleiter der Startschuss gegeben. Nur dann wird es gelingen, die ausgewählte Art dauerhaft für die Aquaristik zu erhalten.

Zweck

Besteht die Gefahr, dass bestimmte Arten von Buntbarschen in ihrem Bestand in der Aquaristik gefährdet sind, müssen Maßnahmen eingeleitet werden, die ihren Verlust verhindern.
Das Ressort Arterhaltung der DCG bemüht sich dann, die langfristige Pflege und Vermehrung der kritischen Bestände dauerhaft zu sichern. In seltenen Fällen könnten dann auch Fische für die Wiederansiedlung in der Natur zur Verfügung stehen, was aber nicht das primäre Ziel ist.

Arbeitsweise

Mit einer im Ressort einheitlichen periodischen Bestanderfassung (mindestens 1 x jährlich) verschaffen sich die Artkoordinatoren einen Überblick über die Bestände in den Aquarien der Halter und in öffentlichen Aquarien. Somit können bei Bedarf fehlende Zuchttiere vermittelt und allenfalls Notmaßnahmen zur gezielten Haltung in Zuchtgruppen eingeleitet werden.
Das Ressort unterstützt auch weitergehende Maßnahmen wie die Zusammenarbeit mit Zoos oder Natur- und Artenschutzvereinigungen durch Information und Vermittlung von Kontakten oder Hilfe bei der Suche von Sponsoren.
Auch der Kontakt zu Organisationen, die sich mit anderen Fischgruppen befassen, wird gepflegt. Durch den Informationsaustausch auf Tagungen über die Arterhaltung bei Fischen im Aquarium lassen sich grundsätzliche Vorgehensweisen und notwendige Maßnahmen erörtern und verbessern.

Aktueller Stand

dcg vorschau arterhaltung 2020 1Derzeit (Stand Oktober 2020) sind 11 Artkoordinatoren aktiv, die für insgesamt über 40 Cichlidenarten verantwortlich sind.

Der Schwerpunkt liegt auf Buntbarschen aus dem Victoriasee, die mit 24 Arten vertreten sind.

Eine aktuelle Liste der gepflegten Arten ist auf der Homepage der DCG zu finden. 

Ressortleiter Robert „Röbi“ Guggenbühl freut sich über weitere Mitstreiter.
Wenn sie also entweder gefährdete Arten pflegen und züchten oder sich gar als Koordinator für ein Erhaltungsprojekt berufen fühlen, nehmen sie bitte Kontakt zu ihm auf.

  • Kontakt Ressort Arterhaltung
    Robert Guggenbühl
    Tel.: 0041-71 2227182
    E-Mail: Arterhaltung

Cichliden im Arterhaltungs-programm der DCG

Limbochromis robertsi

Limbochromis robertsi


Andinocara pulcher

Andinocara pulcher


Cichliden im Arterhaltungsprogramm der DCG - Apistogramma cinilabra

Apistogramma cinilabra


Cichliden im Arterhaltungsprogramm der DCG - Harpagochromis sp. "Orange Rock Hunter"

Harpagochromis sp. „Orange Rock Hunter“

Seite übersetzen »